Wie oft muss die Gastherme gereinigt werden?

 

In den gesetzlichen Bestimmungen zur Wartung der Gastherme sind feste Zeitabstände nicht präzise definiert. Sowohl die Energieeinsparverordnung (EnEV) als auch die technischen Regeln der Gasinstallation (TRGI) des deutschen Vereins des Gas- und Wasserfachs verlangen eine sachgerechte Wartung und Instandhaltung. Eine korrekte Antwort, wie oft die Pflicht zur Wartung der Gasheizung wahrgenommen werden muss, bleibt offen. Als gesetzlich verbindliches Wartungsintervall ist die Kontrolle der Abgasanlage durch den Schornsteinfeger alle 2 Jahre festgelegt. Die Wartung der Gastherme selber sollte mindestens in diesem Intervall erfolgen. Besser, üblich und von vielen Heizungsherstellern zwecks Erhalts der Gewährleistung vorgeschrieben, ist eine jährliche Wartung.

Im Rahmen der Wartung wird nicht nur die Betriebssicherheit und Dichtigkeit geprüft. Zu einer gründlichen und sachgerechten Wartung gehören auch:

  • Reinigen des Gerätes insbesondere bezüglich Düsen, Ventile und Leitungen
  • Regulierung der Brennerfunktion
  • Einstellen des Zünders
  • Sicht- und Hörkontrolle
  • Messen der Brennwerte, Abgase und Temperaturentwicklungen
  • Erstellen eines Digitalen Protokolls

Um eine regelmäßige Kontrolle zu gewährleisten, macht es Sinn, einen Wartungsvertrag abzuschließen. Hier wird ein regelmäßiges Wartungsintervall im Wartungssystem definiert, wodurch Sie sich nicht jedes Jahr wieder einen neuen Termin vereinbaren müssen.Das Team der Andreiuolo GmbH steht ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Wartung Gastherme

Mit unserem

Bad Budgetplaner

einen groben Kostenrahmen erstellen.